Heutzutage ist der MK-46 Leichtgewichtstorpedo der NATO-Standard Torpedo für Überwassereinheiten und Helikopter. Zudem verwendet die Marine neben den Seestreitkräften von Frankreich, Italien, Dänemark, Australien und Polen auch den MU-90 Torpedo.

Mark-46 Leichtgewichtstorpedo

Der MK-46 Leichtgewichtstorpedo wird zur U-Jagd und U-Abwehr eingesetzt. Der Torpedo wiegt 235 kg und ist 2,6 m lang und 32 cm breit. Der MK-46 läuft sein Ziel mit einer Geschwindigkeit von 45 kn an und hat dabei eine Reichweite von 10 km. Der Torpedo detoniert mit einem 50 kg Hochexplosiv-Sprengkopf. Die Waffenträger dieses Torpedos sind die Fregatten der Klasse-122 und 123.

MU-90 Torpedo

Ein MU-90 Torpedowerfer auf der Fregatte HESSEN (Quelle: © GNU-Lizenz / Rebell18190)

Das europäische Modell MU90, in Deutschland unter der Bezeichnung UAW90 (Ubootabwehrwaffe 90), ist ein leichter Anti-Uboot Torpedo. Er kann von Hubschraubern, Schiffen und Ubooten eingesetzt werden. In der Marine wird der Torpedo von Fregatten der Klasse-123 und 124 eingesetzt. Zudem wird der MU-90 von dem Bordhubschrauber „Sea Lynx“ zur U-Jagd eingesetzt. Das Gewicht des Torpedos beträgt 304 kg, er ist 2,8 m lang und 323,7 mm breit . Der MU-90 läuft sein Ziel mit bis zu 50 kn an und wird von einem 32 kg schweren Sprengkopf

Quelle: Marine

Diese Seite teilen