Gewehr G3

Das Gewehr G3 der Firma HECKLER & KOCH wurde in der Bundeswehr als Nachfolgemodell für das belgische FN-Gewehr ab 1959 eingeführt. Das Funktionsprinzip dieser Waffe entspricht dem eines automatischen/halbautomatischen Rückstoßladers mit halbstarrem Rollenverschluss. Das Gewehr G3 wird in folgenden Varianten genutzt: mit feststehender Schulterstütze mit einschiebbarer Schulterstütze mit und ohne Hülsenabweiser als Scharfschützengewehr mit Zielfernrohr (G3 ZF) Die Verwendungsbreite lässt sich durch den Einsatz folgender Zusatzgeräte weiter steigern: Infrarot-Zielgerät oder

Weiterlesen