Neuer Kommodore im Marinefliegergeschwader 5

Nordholz (ots)

(Bildquelle: ots/Marine)

Am Donnerstag, den 27.06.2019 um 15 Uhr, steht ein Wechsel an der Spitze des Marinefliegergeschwaders 5 (MFG 5) an.
Der Kommandeur des Marinefliegerkommandos, Kapitän zur See Thorsten Bobzin (53), übergibt das Kommando von Fregattenkapitän Mark Wiegand (48) an Fregattenkapitän Jan Richard Keller (46).

Fregattenkapitän Wiegand ist seit Oktober 2016 als Kommodore verantwortlich für die Hubschrauber der Marine („Sea King“ und „Sea Lynx“) und das dazugehörige fliegende und technische Personal. „Kommodore des Marinefliegergeschwaders 5 zu sein ist die wohl schönste Verwendung für einen Hubschrauberpiloten in der Marine. Die einzigartigen Aufträge und Aufgaben, die das MFG 5 mit seinen Hubschraubern und seinem Personal zu erfüllen hat, und für mich als aktiver ‚Sea King‘-Pilot insbesondere der SAR Dienst über See, machen diesen Dienstposten so interessant, abwechslungsreich und gleichzeitig erfüllend“, schwärmt der scheidende Chef. Er verlässt Nordholz in Richtung Rostock und wird in Zukunft beim neu aufgestellten Einsatzstab, DEU MARFOR, seinen Dienst als Leiter Operation verrichten.

Der Nachfolger, Fregattenkapitän Keller, ist im MFG 5 als derzeitiger Kommandeur der Fliegenden Gruppe kein Unbekannter. „Eine der wesentlichen Herausforderungen der nahen Zukunft wird darin bestehen, den NH90 „Sea Lion“ als Nachfolgehubschrauber des „Sea King“ sicher und erfolgreich einzuführen, während die Einsatzverpflichtungen fortlaufend erfüllt werden müssen“, freut sich Keller auf die neuen Aufgaben.

Original-Content von: „marine.de“, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presse- und Informationszentrum Marine vom 24.06.2019

Diesen Beitrag teilen